Was ist eine Elektroneurographie

Die Elektroneurographie beinhaltet im Wesentlichen die Messung der Nervenleitgeschwindigkeiten. Da auch Nerven in der Lage sind, Ströme zu leiten, kann mittels kurzer Stomimpulse und Ableitung an definierten Stellen eine Aussage über den Zustand des jeweiligen Nerves und eventuelle Nervenschädigungen getroffen werden.


Wie läuft die Untersuchung ab?
Nachdem die Ableitelektroden (Oberflächen- oder Nadelelektroden) angelegt worden sind, erfolgt die Stimulation des Nerves mittels kurzer Stromimpulse.


Praxis Peter Effler                   Facharzt für Nervenheilkunde/ Psychotherapeut


Praxis für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie